Fitness is a lifestyle – Week 1

IMG 20130421 123308 1024x768 Fitness is a lifestyle Week 1Das Wetter war diese Woche ja relativ erfreulich, zumindest am Morgen war es angenehm und ich war regelmäßig Laufen, zwar erst mal nur locker bis zu 30 Minuten, man wird ja aber auch älter. Am Nachmittag dann noch die ein oder andere Stunde im Fitnessstudio verbracht oder im Schwimmbad. Zwischendurch eine gute Ernährung und die richtige Motivation, was für mich die perfekte Formel bzw Zusammensetzung ist.

Eine sehr interessante Folge von Frau Maischberger habe ich heute Morgen bei YouTube gesehen, wo man wieder sehr schön sehen kann, wie man sich die Welt so machen kann, wie sie einem gefällt ( nennen wir es Pippi Langstrumpf Prinzip ). Im Großen und Ganzen machen leider die “Experten” den Fehler, wie so viele andere auch und reden andauernd von Diät und das es keine nachhaltige Art und Weise gibt, wie man auf Dauer “schlank” bleibt. Das stimmt auch, ist aber auch kein Geheimnis, weshalb es auch für mich persönlich keinen Grund gibt an diesem Wort ( Phänomen ) festzuhalten.

Man sollte also, wie dort auch teilweise angemerkt von einer dauerhaften ( für immer ) Umstellung der Ernährung und Lebensweise reden. Der gute Detlef D! Soost sagt im Prinzip sehr vernünftige Sachen, jedoch muss man seine Ernährung nicht 1:1 für sich adaptieren, da diese Anabole Diät ( Ketogene Diät ) oder eben Lebensweise schon sehr anstrengend ist und sicherlich eine Hardcore Maßnahme, wie Alexa Iwan auch richtig sagt. Diese hat für mich übrigens am meisten Ahnung, auch wenn sie eine Sendung auf RTL hat.

Ein recht lesenswerter Artikel noch auf welt.de über Veganer, man muss jedoch sicherlich offen für das Thema sein oder sich bereits dafür interessieren. Ist nichts für mich, da ich mir nicht vorstellen kann, dass man so sportlich und gut leben kann, es ist sicherlich jedoch eine Überlegung wert es mal auszuprobieren und besser als FastFood Ernährung sowieso.

Zu guter Letzt noch der jährliche FIBO Rundgang mit Steve Benthin. Lustiger Kerl, guter Sportler und auch irgendwo eine Motivation, zumindest für einige.