Ich komme dann mal vorbei – SMS Teil 2

mail 199x300 Ich komme dann mal vorbei SMS Teil 2SMS schreiben, eigentliche eine einfache Sache, man tippt ein paar Wörter auf der Handytastatur, zwischendurch ein oder zwei Smilies und die Konversation kann beginnen. Dass dies leider nicht so ist, habe ich bereits im ersten Teil der SMS-Reihe versucht zu erklären. Nun möchte ich noch ein paar weitere Ratschläge geben, wie man das Ganze angehen könnte.

Das Gespräch in die gewünsche Richtung lenken

Es gibt zwei Grüne, aus denen man SMS schreibt. Erstens, man hat Langeweile, oder weil man sich mit der anderen Person verabreden möchte. Hier gibt es zwei Möglichkeiten, wie man ein solches Treffen vereinbaren könnte. Eine Gute und weniger Gute.
Wie man es nicht machen sollte: die Frau fragen, ob oder wann sie denn Zeit hat. Das geht in den meisten Fällen schief, außer ihr habt sie am letzten Wochenende in der Disko kennengelernt, euch gleich gut verstanden und bereits gemerkt, dass der berüchtigte Funken übergesprungen ist. Soll heißen, wenn sie sich bereits von euch angezogen fühlt, auch wenn man sich noch gar nicht richtig kennt, merkt man einfach, dass der Gegenüber interessant ist und man sich auf Anhieb vertraut ist.  Sie wird als auf die Frage hin “Wann sollen wir uns mal treffen?” einen Tag vorschlagen.

Meistens wollen und müssen Frauen allerdings an die Hand genommen werden und man(n) muss ihnen ihr Glück einreden. Es kommt also gar nicht erst zu einer Frage eurerseits, sondern sagt, dass ihr euch später sehen werdet, nehmt es einfach als selbstverständlich. Heute Morgen ist mir eingefallen, dass ich noch etwas in der Stadt erledigen muss, und habe mich kurzerhand dazu entschieden Anna zu schreiben, über die ich schon nach Karneval berichtet habe.

Ich: Bin später in der Stadt, komme dann vorbei Anna.
Sie: Ok wann denn?
Ich: Wann passt es dir denn?
Sie: Bin um halb 4 zu Hause
Ich: Gut, bin dann so um 4 bei dir.
Sie: Willst du wirklich vorbei kommen?
Ich: Klar, wieso denn nicht, wenn ich schon mal in der Nähe bin.
Sie: Willst was essen? Dann koche ich schnell was icon wink Ich komme dann mal vorbei SMS Teil 2
Ich: Wird es schmecken?
Sie: Ja klar. Magst du Oliven und Schafskäse?
Ich: Klar. Überrasch mich einfach.

Das war es auch schon, kein großes Hin und Her, wieso weshalb warum, und zusammen gegessen haben wir auch. Alles wunderbar.

 

Dreistigkeiten ignorieren und Gespräch pausieren

Jeder hat mal einen schlechten Tag, ausgelöst durch Stress auf der Arbeit, eine anstehende, schwere Klausur, durch Familienstreiterein oder sonst etwas. Da kann es schon mal vorkommen, dass man eine unerwartete, unhöfliche Antwort bekommt. Manche Frauen antworten auch einfach so mal auf eine eher unschöne Art und Weise, vielleicht nur, weil sie das, was ihr geschrieben habt, falsch verstanden hat, oder weil sie ganz einfach meint, dass es an dieser Stelle angebracht wäre, zuwidersprechen.

Solche SMS sollte man ganz einfach ignorieren. Weder nachfragen noch selber beleidigend antworten, einfach das Handy beiseitelegen und ein paar Tage Gras über die Sache wachsen lassen. Am besten man schreibt der Dame überhaupt nicht mehr, bis etwas von ihrer Seite aus kommt. Meistens, oder eigentlich immer, wissen die Frauen, dass sie über die Stränge geschlagen sind, und entschuldigen sich, oder tun so, als wäre nichts gewesen. Dann muss man selbst entscheiden, ob man der Frau dennoch schreibt oder sie weiterhin ignoriert und sich um andere Dinge oder Frauen kümmert.

 

Sich rar machen

Wie bereits beim letzten Mal erwähnt, sollte man das Schreiben auf ein Minimum beschränken, wenn man noch kein wirkliches Date hatte. Wenn dieses allerdings erst einmal stattgefunden hat und man den Anderen schon etwas mehr einschätzen kann, werden SMS auch weniger falsch verstanden. Dennoch solltet ihr es nicht übertreiben, denn um sich besser kennen zu lernen, sollten Dates genutzt werden. Es wäre doch schade, wenn ihr nach einem ersten, schönen Date ein Zweites habt und dieses schlecht verläuft, weil ihr euch dann nichts mehr zu erzählen habt, da ihr durch das Simsen schon fast alles voneinander wisst.

Allgemein würde ich das Schreiben wirklich nicht übertreiben, denn, wie oben schon erwähnt, schreiben viele Leute einfach SMS, weil sie Langeweile haben. Schade drum, wenn man mit der Zeit nichts Besseres anzufangen weiß und dann jedem Tag für Tag etwas wie “Na, was machst du so?” schreiben muss. Ab und zu kann mal so etwas natürlich beantworten, zumindest, wenn man davon ausgehen kann, dass derjenige, von dem die Nachricht kommt, auf ein Treffen aus sein könnte.

Auch auf solche Nachrichten würde ich nicht wirklich eingehen, oder vielleicht antworten, dass ich keine Zeit habe, wir aber später mal telefonieren können. Es soll Frauen geben, die dann noch mal später nachfragen, wieso man nicht antwortet oder Fragezeichen schicken. Hier einfach ebenfalls sagen, dass die Zeit nicht da war oder ihr gerade auf dem Weg zum Abenteuer eures Lebens wart.