Webseiten, Foren und Onlineshops selber erstellen – Root Server mieten und selbst bestimmen

root server mietenWer schon immer einmal eine eigene Webseite, ein Forum oder sogar einen kleinen Webshop betreiben wollt, kann sich jetzt günstig einen Root Server mieten. Dies eröffnet direkt viele Möglichkeiten, denn so kann man sich endlich seine eigene Internetpräsenz schaffen.

Es gibt natürlich auch viele kostenlose Lösungen für die oben genannten Projekte. Aber kostenlose Angebote sind in der Regel werbefinanziert. Wenn man für eine Community ein Forum erstellen möchten, sollte dieses auch halbwegs professionell ausehen. Werbeverseuchte Seiten sind in der Regel eher abschreckend.

root Server AnbieterAm einfachsten ist es, wenn man einen Root Server samt einer .de Domain mietet. Denn so kann man auch spielendleicht eine eigene Email Adresse einrichten. Man ist dann auch hier nicht mehr an Werbefinanzierte Lösungen gebunden, welche unter jeder verschickte Email noch ihren Werbetext klatschen.

Die Einrichtung ist dabei denkbar einfach. Zuerst sucht man sich einen günstigen Root Server Anbieter. Einen passenden Root Server Vergleich haben wir oben bereits verlinkt. Dann bestellt man, je nach Budget, einen Server. Anfänger sollten darauf achten, dass Sie ein Webinterface, am besten kostenlos, dazu mieten. Hier bietet sich zum Beispiel Plesk an. Dies ist weit verbreitet und komplett in Deutsch verfügbar.

Hat man sich für ein Produkt entschieden, erhält man die Zugangsdaten vom Anbieter, loggt sich in das Webinterface ein und beginnt mit der Einrichtung. So lassen sich zum Beispiel WordPress Blogs mit nur einem Klick installieren. Alles läuft automatisch, eine Datenbank wird erstellt, die Software wird installiert und auf die registrierte Domain verlinkt. Man erhält dann die Zugangsdaten, loggt sich ein und kann loslegen.

Dank der guten Performance eines Root Servers, lassen sich natürlich beliebig viele Webapps installieren. Foren, Shops, Ownclouds und vieles mehr lässt sich kostenlos verwenden.

root serverProfis können aber natürlich jederzeit auf den normalen Root Zugriff via SSH zurückgreifen. Dies ist natürlich auch jederzeit Möglich und verursacht keine weiteren kosten.

Bei der Anbieter Auswahl sollte man darauf achten, dass die Hoster am besten über ein eigenes Rechenzentrum verfügen. Denn nur so lassen sich die Preise niedrig halten. Damit die Verbindung entsprechend stabil ist, empfehlen wir einen Root Server Anbieter aus Deutschland. Neben den Zahlreichen Zahlungsmöglichkeiten hat man dann natürlich auch einen deutschsprachigen Support. Dies ist ebenfalls besonders für Anfänger interessant. Wenn es Schwierigkeiten bei der Konfiguration gibt oder einfach allgemeine Fragen auftauchen, haben die Hoster meist auch entsprechende FAQs, wo bereits viele Fragen im Vorraus geklärt werden.

Jeder Root Server Anbieter hat natürlich verschiedene Produkte im Sortiment, so sollte man, bevor man einen Root Server mieten will, auf jeden Fall Preise und Leistungen vergleichen. Oftmals werden eher leistungsschwache Virtuelle Server, als Root Server Angeboten. Dies ist zwar vom Prinzip her nicht falsch, da Sie auch volle Root Rechte auf dem Server besitzen, aber die Perfomance ist dann meist eher suboptimal.

Dies liegt zumeist daran, dass viele Anbieter mit günstigen Preisen locken wollen und dann die Hostsysteme mit zu vielen Kunden überlasten. Das wirkt sich dann negativ auf die Leistung des eigenen Produktes aus. Die Seiten bauen sich langsam auf, Datenbank Verbindungsprobleme und Timeouts sind dann die folge.

Dedizierte Root Server nutzen eigene Hardware, das heisst, Ihnen steht genau die Leistung zur Verfügung, die Sie auch buchen. Man teilt sich mit keinen anderen Kunden die Hardware. So bleiben auch Performanceeinbrüche zu Stoßzeiten aus. Man sollte also hier nicht am falschen Ende sparen, zumal hier oft nur 5 – 10 Euro pro Monat unterschied zwischen den virtualisierten und dedizierten Produkten liegen. Sofern man denn vorher Preise verglichen hat.