Woher kommst du – Gesprächsthemen

sleeping 89195 640 Woher kommst du Gesprächsthemen Sehr viele Leute haben große Probleme damit die passenden Gesprächsthemen zu finden, über die man sich während des Kennenlernens oder während des ersten Dates unterhalten könnte. Dies ist natürlich auch nicht ganz einfach und man benötigt dafür viel Erfahrung, einmal allgemein im Umgang mit Frauen und dann hilft es natürlich, wenn man viel Erfahrungen im und durch das Leben gesammelt hat. Hier sind einmal ein paar Ansätze, die man sich verinnerlichen sollte und auf die man achten sollte, beziehungsweise wie man dafür sorgt, dass man immer etwas zu erzählen hat.

Vermeiden von Interviews

Gerade wenn man eine Frau kennenlernt, in der Bar, im Club oder sonst wo, passiert es schnell, dass man sich eine Frage nach der anderen stellt. Beliebt dabei sind die Klassiker, wo kommt der andere her, was macht man beruflich, wie viele Geschwister, mit wem man so unterwegs ist und dann kommt auch schon langsam aber sicher das Gespräch ins Straucheln. Man sollte auch aufpassen, eben nicht in diesen typischen Interview-Modus zu geraden und den anderen einfach ausfragen. Viel effektiver ist es, wenn man auch mal ein bestimmtes Thema vertieft. Das kann entweder dadurch geschehen, dass ihr auf etwas zu sprechen kommt, das euch beide interessiert, oder aber auch, wenn ihr eine bestimmte Leidenschaft nicht teilt und dann Nachfragen anstellt.

Interesse zeigen, aber nicht vorheucheln

Wie oben bereits erwähnt, sollte man das ein oder andere Thema aufgreifen und zu diesem nähere Fragen stellen. Beispielsweise wenn sie ein ungewöhnliches Hobby hat, kann man sehr gut nachfragen, wie sie dazu gekommen ist. Angenommen die Frau spielt Horseball ( eine Mischung aus Handball und Basketball auf Pferden ) in der deutschen Nationalmannschaft. Da würden mir unglaublich viele Fragen einfallen, obwohl ich ansonsten nicht sonderlich der Sportfan bin und mich auch absolut nicht für Fußball interessiere. Einige Frauen, mittlerweile immer mehr, tun das allerdings und ich sage direkt, dass es nicht meins ist und demnach auch keinen Verein habe, dem ich jedes Wochenende hinterfiebere. Wichtig ist, dass man ehrlich ist, denn Lügen, auch wenn sie noch so klein sind, fliegen irgendwann auf. Ich würde also niemals irgendeinen Verein nennen, nur weil die Frau ihn vielleicht gut findet. Spätestens bei der Frage was ich zum letzten Spielertransfer sage, wäre ich unten durch.

Themen finden und Erfahrungen sammeln

Umso älter man wird, desto mehr hat man zu erzählen, das ist logisch, denn man hat einfach viel mehr erlebt, als jemand der gerade 18 geworden ist. Dennoch gibt es viele Leute, die beispielsweise oft auf Reisen gehen und vielleicht nach der Schule ein Jahr im Ausland waren. Diese haben besonders viel zu erzählen und der Gegenüber kann viele Fragen stellen. Ich war schon seit Jahren nicht mehr im Urlaub und nie wirklich länger als eine Woche im Ausland, kann also selber recht wenig zu dem Thema erzählen, mir würden jedoch viele Fragen zu den verschiedenen Kulturen und Sehenswürdigkeiten einfallen.

Hilfreich ist es, wenn man belesen ist. Bücher sind immer sehr gut und auch Tageszeitungen. Mittlerweile hat glücklicherweise jede Zeitung eine eigene Internetseite und meistens auch eine App, sodass man auch unterwegs immer wieder zwischendurch die neusten Geschehnisse nachlesen kann. Gut ist es auch, wenn man sich ein Zeitschriften-Abo zulegt, welches ist dabei gar nicht so wichtig. Es sollte einen natürlich interessieren, man muss sich also nicht den Spiegel bestellen, wenn einen das Thema Politik und Weltwirtschaft absolut langweilt.

Es ist also egal, ob es der Playboy ist, die Cosmopolitan, ein Geo Magazin oder die Menshealth. Hier kann man immer wieder interessante Artikel lesen, die man vielleicht gar nicht nachvollziehen kann oder Umfragen, die man kritisch liest. Darauf kann man dann sehr gut die Dame ansprechen und sie nach ihrer Meinung fragen und hervorragend mit ihr diskutieren, wenn sie eure Ansicht nicht teilt.